Hallo liebe Leser,

die Natur braucht uns nicht, allerdings können wir keinen Tag ohne sie leben. Außerdem habe ich von Erfahrungsberichten gehört, wo Delphine Menschen das Leben gerettet haben. Aber wie ist es umgedreht? Was tun Menschen den Engeln der Meere an und wie können wir ihnen helfen? Darum geht es in meinem neuen Video auf meinem YouTube Kanal Elischeba TV:

Ich wünsche Euch alles Gute und ein tolles Wochenende!

Elischeba

Delphinschutz

Presseinformation der Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD):

Prominente Unterstützung für die Gesellschaft zur Rettung der Delphine von der amtierenden „Mrs. Germany“ Elischeba Wilde

Engagiert für Delfine und die Schutzprojekte der GRD

München, 25.03.2010 – Für die hochgewachsene Blondine sind Delfine nicht nur ein Symbol der Freiheit, sondern auch Botschafter der Meere. Entfacht wurde ihre Leidenschaft für die intelligenten und sozialen Meeresbewohner bei Tauchgängen im Roten Meer, als sie sich plötzlich inmitten einer Delfinschule fand: „Tränen sind bir bei der Begegnung wilder Delfine in Hurghada übers Gesicht gelaufen. Ich möchte unbedingt zum Schutz meiner intelligenten Lieblingstiere beitragen. Nicht nur wir Menschen sind freiheitsliebend und möchten gesund in unserer gewohnten Umgebung leben. Auch Delfine – und sie haben ein Anrecht darauf!“

Dieses Anrecht verwirklicht die GRD mit ihren weltweiten Projekten zum Schutz der bedrohten Meeressäuger. Besonders deutlich wird dies am Beispiel des Internationalen Kontrollprogramms für delfinsicheren Thunfisch/SAFE, das in Deutschland von der GRD umgesetzt wird und den Einsatz delfintödlicher Fangmethoden, wie etwa Treibnetze, verbietet. Dank derartiger Maßnahmen konnte der Beifang von Delfinen, aber auch von anderen Meerestieren, wie Haien, Schildkröten und Seevögeln drastisch reduziert werden.

„Eine intakte Meereswelt liegt mir als passionierter Taucherin sehr am Herzen. Ich fühle mich unter Wasser selbst wie ein Fisch in einer kunterbunten Korallenlandschaft“, erklärt Elischeba Wilde ihre Verbundenheit zum Meer und zu den Delfinen.

Erst kürzlich haben Wissenschaftler erneut die erstaunliche Gemeinsamkeit zwischen Menschen und Delfinen betont. Sie plädieren jetzt für eine spezielle „Delfin-Ethik“ und bezeichnen die intelligenten Meeressäuger als „unser Ebenbild im Meer“. Ihnen solle der Status von „nichtmenschlichen Personen“ zugesprochen werden.