advertorial

Der Winter naht und damit auch graues Wetter und triste Farblosigkeit. Doch die Monotonie wird durch die kommenden Schuhtrends aufgebrochen.

Was die Oberbekleidung betrifft, so ist die Farbe weiß groß im Kommen. Egal ob Hosen, Mäntel oder Kleider – schneeweiß muss es sein. Aber damit das Outfit nicht zu eintönig wirkt, kombiniert man das Ganze am besten mit farbenfrohen Schuhen und Accessoires. Colour-Blocking ist also auch in der kalten Jahreszeit angesagt. Die vielen Farben und Formen der Online-Shops bieten eine große Auswahl, sodass gekonnt Akzente gesetzt werden können ohne zu schrill zu wirken. Wer noch nicht genau weiß, wie das funktionieren soll, findet hier ein paar Inspirationen für den eigenen Stilmix.

032-mrs-germanyBild: © Leonard Mc Lane/Digital Vision/Thinkstock

Two- und Three-Toned-Heels

Egal ob lila-türkis oder pink-orange – knallbunte Two- und Three-Toned-Heels sind ein absolutes Muss. Damit das Outfit aber nicht zu überladen wirkt, wählt man dazu einfach ein weißes Longshirt und eine lässige schwarze Weste aus Baumwolle. Als Hingucker dienen dann noch eine schwarze Beanie-Mütze und Ohrringe in den Farben der Schuhe. Wer es ein wenig körperbetonter mag, kann zusätzlich einen passenden Taillengürtel tragen.

Stiefel

Diesen Winter dürfen die Klassiker nicht fehlen: kniehohe Stiefel. Diese können nun auch am Schaft etwas breiter ausfallen. Dadurch wirken die Beine dünner und die Figur somit zierlicher. Auch bei Stiefeln kann man durch ein wildes Muster glänzen. Dabei erstreckt sich die große Auswahl von Stiefeln mit Glitzersteinchen und kunstvollen Stickereien bis hin zu Modellen im Ethno- und Batikstil. Wenn man sich für die ausgeflippte Variante entscheidet, sollte mit Schmuck gespart werden. Stattdessen lieber dazu ein elegantes, warmes Strickkleid aus Wolle und einen auffälligen Armreif oder Ring kombinieren.

Wedges

Kein Schuhschrank ist vollständig ohne Winter-Wedges. Hier hat man vor allem die Wahl zwischen Bordeaux-Nuancen und Curry-Farben. Wem das nicht reicht, der kann auch auf die knalligeren Kreationen zurückgreifen: die mehrfarbigen Wedges. Bei diesen unterscheidet sich die Farbe des Absatzes vom Rest des Schuhs. Dazu passen Ballon-Röcke und Haremshosen. Kombiniert mit einem einfachen, weißen Tanktop und ein paar großen Kreolen ergibt das ein lässiges Styling.

Pumps

Wer noch keine bunten Pumps zu Hause hat, der sollte das schleunigst nachholen. Egal ob einfarbig, mehrfarbig oder mit einem Muster verziert – knallig müssen sie sein! Deswegen sollte man ruhig mal Mut beweisen und zur Variante in neongelb, -grün oder -pink greifen. Neben den Pumps in Lackoptik kommen jetzt auch Samtstoffe in Mode. Dazu einfach Leggins in Lederoptik und ein längeres Shirt anziehen – und schon ist der provokante und trotzdem elegante Look fertig.