Das passt doch. Der BH wird heute 100 und ich krame für euch ein paar Fotos meiner Dessous Modenschau aus dem Jahre 2000 heraus. Bei der Gelegenheit fällt mir auf, dass ich keine 20 mehr bin 😉

Nun ja – die Show war klasse. Zwei Wochen lang sind wir Models durch Berlin gezogen und haben in sämtlichen Kaufhäusern die aktuelle Wäsche präsentiert. Wir sind nicht nur gelaufen – nein – wir haben zur Musik getanzt und ein kleines Theater mit witzigen Geschichten vorgeführt. Ist doch auch viel spannender.

albumdessous_600dpi_freigestellt
Fotografin: Elischeba Wilde – Fotos aus dem Fotoalbum

Gab es damals schon Digitalkameras? Nun ja – ich hatte noch keine. Deswegen habe ich die Bilder nicht auf dem Computer gespeichert, sondern – wie früher mal ganz normal – im Fotoalbum kleben.

Désirée Dessous standen bei der Show ganz oben auf der Liste. Zwei Sets aus dem zweiwöchigen Berlin Trip habe ich auch heute noch.

Das Foto im Heu zeigt mich sechs Wochen nach der Entbindung mit hellgrauer Wäsche von Désirée im Sommer 2012 – meine „neuen“ weiblichen Formen musste ich doch gleich mal für ein Shooting nutzen 😉 Im Fotoalbum siehst du das gleiche Set unten links im Oktober 2000. Wenn Mode zeitlos ist, kann Frau sie auch Jahre später noch tragen.

Elischeba022
Fotograf: Andreas Wies

Die Dessous kamen während unserer Show im Jahre 2000 super an und wir Mädels hatten Spaß daran, abends noch durch Berlin zu ziehen. Wir hatten bereits Oktober – doch es lag ein herrliches Spätsommer Feeling in der Luft – tagsüber konnten wir bei 20 Grad die Sonne genießen.

Und heute wird der BH 100 Jahre jung. Cool. Da musste ich doch gleich mal ein wenig nach der Entstehungsgeschichte googeln. Und ich bin fündig geworden. Mary Phelps Jacob soll vor 100 Jahren so große Brüste gehabt haben, dass eine sanfte Stütze her musste.

Die 19-jährige störte das Gerüst des damals üblichen Korsetts, denn diese drückten und waren dann auch noch unter dem Kleid zu sehen. Prompt schnitt Mary Phelps Jacob das Korsett unter der Brust ab und versah den Rest mit ein paar Trägern, die sich seitdem kaum verändert haben.

Was Jacob vier Jahre später zum Patent anmeldete, war der moderne BH. Heute hat ihn jede Frau in diversen Varianten im Schrank.

b00
Fotografin: Elischeba Wilde – Fotos aus dem Fotoalbum

Häufig wähle ich meine Wäsche passend zur Kleidung des Tages. Habe ich ein weißes Oberteil an, so müssen auch die Träger meines BH`s weiß sein. Schwarz dann zu Schwarz.

Auch Hellblau oder Grau kann gut aussehen – letzteres zeigt das Foto mit dem Überbleibsel meiner Dessous Modenschau vor 14 Jahren ganz oben im Heu.

Hier siehst du übrigens das dunkelgrüne Wäsche Set der Modenschau aus dem Jahre 2000 – „neu“ fotografiert im August 2012 – ebenfalls Désirée:

http://www.elischeba.de/fotogalerie/elischeba-dessous/

Welche Trends gibt es denn für den kommenden Frühling? Große Schleifen und viel Spitze. Ersteres ist weniger mein Ding. Letzteres umso mehr.

Welche BH Größe ist besonders beliebt? Nun – meine Erfahrungen:

Als ich ein Model aus unserer gemeinsamen Jamaika Tour im Dezember 2007 anschließend im Krankenhaus nach ihrer Brustvergrößerung besucht habe, da wollte ich mal die Meinung von einigen Bekannten wissen. Just for fun. Soll ich das auch machen?

Fazit: Frauen haben mir geantwortet, dass mir ein bisschen mehr Weiblichkeit super stehen würde. Ich wäre eh ein bisschen dünn geraten. Von Männern dagegen kamen Sprüche wie „Frauen mit so viel Oberweite machen mir Angst“ – oder ähnlich.

Generell hat mir die Männerwelt uneingeschränkt zur Bewahrung der Natürlichkeit geraten. Und mein Schatz Pierre war froh, als die Stillzeit vorbei war und ich wieder ausgesehen habe wie vorher.

wel_300dpi_800
Fotograf: Martin Helmers

Was mach ich heute? Je nach Outfit her mit dem Push-up-BH ! Denn auch wenn Mary Phelps Jacob den BH in erster Linie als sanfte Stütze und zur bequemeren Haltung ins Leben gerufen hat, so ist er heute für viele Frauen mehr als das. Ein Weg zum zauberhaften Dekolleté – gern mit viel Spitze.

Freu mich auf reichlich Feedback und bis zum nächsten Mal.

Elischeba