WerbungNicht nur ganz München ist im Dirndl Fieber. Kurz vor dem Oktoberfest ist es wieder so weit. Die bayerische Tracht ist absolut angesagt und stilvolle Dirndl liegen voll im Trend.

Dabei haben Dirndl ihre Anfänge in der Dienstbotentracht – erst ab etwa 1870 setzte sich der Look in der Oberschicht des städtischen Sommerfrischepublikums als „ländliches“ Kleid durch.

Man sagte der Tracht eine gewisse Laszivität nach – in der wirtschaftlich schlechten Zeit nach dem Ersten Weltkrieg wurde das Dirndl dann zum Kassenschlager. Als schlichtes Sommerkleid war es eine preiswerte und willkommene Alternative zu den oft teuren und aufwendig gearbeiteten historischen Frauentrachten.

Als ich als Mrs. Germany im Rahmen der Wahl zur Mrs. World vor einigen Jahren Deutschland beim Weltfinale in Kaliningrad vertreten habe, da musste als Nationalvorstellung natürlich auch ein Dirndl her. Mit Bierkrug auf dem Kopf und meinem Aufruf, dass doch alle Gäste mal zu uns zum Oktoberbest kommen sollten 😉

Dirndl2

Wie trägt Frau denn heutzutage am besten ein Dirndl? In welchem Look macht ausgelassenes Feiern besonders viel Spaß? Welche Schuhe passen perfekt dazu? Wie setze ich ein sexy Dekolleté gekonnt in Szene?

Toll, dass Model und Moderatorin Alena Gerber zu Gast bei Stylediaries ist, denn sie hat raffinierte Tipps für Bonnie, die zum allerersten Mal ein Dirndl trägt und sich gern ein bißchen mehr „Holz vor der Hütt´n“ zaubern möchte, wie sie selbst zugibt.

Das folgende Video beantwortet euch auch weitere Fragen wie: Was tun mit den Haaren? Was ist in Sachen Rocklänge zu beachten? Was verrät die Schleife über ihre Trägerin? Was ist erlaubt und wann wird’s echt zu krass?

Dann mal viel Spaß beim Gucken und lasst es beim Oktoberfest ordentlich krachen.

Eure Elischeba

Photo Credits: Model: Elischeba Wilde – Quelle: Mrs. World Wahl 2008 Kaliningrad

Video sponsored by OTTO