Die Vegane Küche ist derzeit voll im Trend, nicht nur bei überzeugten Tierschützern. Ich selbst bin eine begeisterte Flexiganerin – aus Tierliebe und mit vollem Genuss. 🙂

Genau aus diesem Grund war ich sehr positiv überrascht, dass auch im Modebereich vegan & organic immer mehr zum Trend wird, wie auf der Fashion Week in Berlin im Januar 2015 im GREENshowroom zu sehen war.

Immer mehr Green Fashion Labels bringen vegane Mode aus nachhaltiger Bio-Baumwolle, fair gehandeltem Leinen oder Banana Silk auf den Markt. So zum Beispiel:

Marion Kracht by Lana – vegan & organic – made in Europe – Design trifft auf Natur

Die erste vegane H/W-Kollektion in Deutschland trägt den Namen „Warm Winter“ und steht für Mode mit Statement und Charakter.

Marion-Kracht-for-Lana_TEM4251_600x399
Fotograf: Timur Emek Getty Images for GREENshowroom

Designt und entwickelt wurde die 100% vegane und 100% ökologische Modelinie von der Schauspielerin Marion Kracht in Zusammenarbeit mit dem GOTS zertifizierten Label „Lana“.

Marion Kracht setzt sich schon seit vielen Jahren für den Natur-, Tier- und Umweltschutz ein. Von daher war die Entwicklung dieser Modelinie nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern auch eine logische Konsequenz für sie.

Marion-Kracht-for-Lana2_Timur-Emek_getty-images-for-greenshowroom_600x900
Fotograf: Timur Emek Getty Images for GREENshowroom

Im Vordergrund steht für Marion Kracht neben der Natürlichkeit die Tragbarkeit, das Design und die hohe Qualität. Alle Kollektionsteile unterstreichen dank der perfekten Schnitte und der ausgewählten Stoffe die Weiblichkeit und sind gut kombinierbar. Bei „Marion Kracht for Lana“ soll und darf Frau auch Frau sein.

Marion-Kracht-for-Lana_600x780
Fotograf: Timur Emek Getty Images for GREENshowroom

Bei der Wahl der Farben wurde Marion Kracht von der Natur inspiriert: Ecru, Warmsand, Mango, Kupfer und Smaragd finden sich vorrangig, das edle Schwarz rundet das „Gesamtpaket“ ab. Das gibt Frauen die Möglichkeit, mit der Mode zu spielen.

Beim Design ist ein Hauch der 70er Jahre unverkennbar – ein Jahrzehnt, in dem das Feminin-sein hoch im Kurs stand.

Als Materialien kommen unter anderem Flach- und Grobstrick, Plüsch, Moleskin, Baumwolle, Baumwoll-Satin, Leinenjersey und Single Elasthan zum Einsatz.

Marion-Kracht-for-Lana1_Timur-Emek_getty-images-for-greenshowroom_600x691
Fotograf: Timur Emek Getty Images for GREENshowroom

„Warm Winter“ spricht starke modebewusste Frauen an, die mit dem, was sie auf unserem größten Organ, der Haut, tragen, nicht nur gut aussehen wollen, sondern auch eine Aussage treffen möchten.

„ALS STARKE FRAU MUSS ICH NICHT JEDEN TREND MITMACHEN UND SOLLTE BEI MEINEM STIL BLEIBEN, BEI MEINER EIGENART.“ – Marion Kracht

Banana Silk by COCCCON – creativity can care

Vegane Seide aus Bananenfasern – das ist kreative Innovation, nachhaltiges Upcycling und Fair Trade im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Bananen Faser ist eine Naturfaser mit hoher Festigkeit, die leicht mit Baumwollfasern versponnen werden kann oder auch mit synthetischen Fasern gemischt werden kann, um daraus Mischgewebe & Textilien zu produzieren. Bananenfasern werden aktuell hauptsächlich von Handwerksbetrieben in Südindien zu hochwertigen Verpackungen und nassfesten Kabeln verarbeitet.

Das Green Fashion Label COCCCON fertigt aus Banana Silk edle hochwertige farbenfrohe Kleider und Schals.

Cocccon-2015-030_600x899
Fotografin: Heike Wipperman

Vegane Mode – das ist ein Trend, der mir sehr gut gefällt! – und euch?

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße von Elischeba

P.S. viele neue Artikel auf meinem Model & Mama Blog – hier geht`s zu meinem YouTube Kanal ElischebaTV

Photo Credits: Fotograf der Salonshow: Timur Emek Getty Images for GREENshowroom – Fotograf des Studiofotos: Heike Wipperman – H&M: Anna Reimer – Styling: Agathe Dzialocha – die Bildrechte liegen bei Lana und COCCCON – Dankeschön für die Freigabe für diesen Blogeintrag