Als ich im November 2009 Deutschland bei der Mrs. World Wahl in Vietnam vertreten darf, fällt mir eins immer wieder auf: die Küche.

Wow! Vietnamesische Küche schmeckt nicht nur wahnsinnig lecker und extrem aromatisch. Sie ist auch gut bekömmlich – du fühlst dich nach solch einer exotischen und frisch zubereiteten Mahlzeit einfach pudelwohl.

Mein Favorit während meiner Reise durch Vũng Tàu ist immer wieder die köstliche Nudelsuppe Pho Bo, die schon von weitem sehr einladend nach frischen Gewürzen duftet.

mrsgermany_in_vietnam
Fotograf: Pierre Wilde – Model: Elischeba Wilde

In Thailand bin ich von deren Currys ganz angetan – Kokosmilch ist herrlich cremig – Zitronenblätter und Zitronengras sorgen für einen frischen Geschmack. Ob grün, gelb oder rot – abhängig von den Chilischoten, die darin verarbeitet wurden – lecker sind sie immer.

Die asiatische Küche versprüht für mich so einen Hauch von Wellness. Wer gut kochen kann – (ich leider weniger) – kann sich diese kulinarischen Künste und wohltuenden Wirkungen auch nach Hause holen.

Melonensaft
Fotograf: Martin Helmers – Model links: Elischeba Wilde

Mein Mann Pierre muss her. Mit Dackelblick und Wimpernaufschlag bitte ich ihn darum, doch mal eins der Rezepte aus unserem neuen „Schlanke Asia-Küche“ Kochbuch auszuprobieren.

Leute ich sag´s euch: Einen Mann zu Hause zu haben, der Kochen als Hobby hat, ist extrem praktisch. Auch wenn er auch zeitlichen Gründen nur am Wochenende dazu kommt.

Er liebt Fleisch und ich bin eher für vegetarische Gerichte zu haben. Aber egal – Hauptsache irgendwas aus diesem tollen Kochbuch.

Pierre entscheidet sich für den Rindfleischsalat mit Teriyaki-Ingwer-Sauce auf Seite 123.

mausihatgekocht
Fotografin: Elischeba Wilde

Dazu gibt es Reis mit Erdnüssen – seine Eigenkreation. Passt hervorragend zusammen. Köstlich, wohltuend und harmonisch.

Danach habe ich wirklich das Gefühl, etwas Gutes gegessen zu haben. Dieses gute Gefühl hab ich weniger, wenn ich frittierte Tiefkühlgerichte esse, was ich (leider) viel zu häufig tue.

Nun ja – als berufstätige Mehrfachmami habe ich ja auch zig Ausreden, wieso ich nicht so lange hinter dem Herd stehen kann 🙂

vierwildemaerz2015_600x513
Fotograf: Tomasz Kicinger – Models: Family Wilde

Fazit: ein tolles Kochbuch mit raffinierten und leichten Gerichten. Die Mengenangaben passen bei uns nicht so. Keine Ahnung, ob wir so verfressen sind 😉 … aber wir werden davon definitiv nicht satt. Deswegen brauchen wir zum Beispiel Reis als Beilage oder einfach wesentlich größere Portionen.

In der letzten Zeit habe ich euch ja auch immer wieder Neuheiten von der BEAUTY in Düsseldorf vorgestellt, die ich nach und nach ausprobiere.

Durchs Stillen und Baby tragen habe ich manchmal einen verspannten Nacken und finde die Faszienrolle von PINOFIT® klasse.

Es gibt zahlreiche Übungen für die Eigenmassage – mit bebilderter Anleitung zum Nachmachen für zu Hause.

pinorolle
Fotografin: Elischeba Wilde

Mein Favorit: meinen oberen Rücken über die spezielle wellenförmige und leicht elastischen Oberfläche rollen lassen.

Funktioniert im Liegen mit leicht angewinkelten und aufgestellten Beinen.

Praktisch: du kannst immer den Bereich massieren, der es gerade nötig hat.

Deren Balancekissen probiere ich auch aus. Geht aber nur einmal – dann lässt der Mini Chef die Luft raus und ich kriege sie irgendwie nicht wieder richtig rein 😉

Aus meiner Faszienrolle pult der Knirps den Schaumstoff raus. Beides scheint für den kleinen Rabauken spannender zu sein als sein Spielzeug.

Fazit: Balancekissen und Faszienrolle sind tolle Produkte, die man zu Hause vielseitig verwenden kann. Ich würde mir vom Hersteller noch eine DVD wünschen, die komplette Kurzprogramme mit Aufwärmen und Cool Down zeigt und diese beiden Produkte immer wieder mit einfließen lässt. Dann würde ich sie selbst auch regelmäßiger benutzen.

Bis bald wieder und beste Grüße von

Elischeba

Das tolle asiatische Kochbuch könnt ihr hier erhalten 

Hier erfahrt ihr mehr über PINOFIT® und kommt zum Pinoshop

Disclaimer: Danke für die Rezensionsexemplare

SONSTIGES: viele neue Artikel auf meinem Mamablog

Ein Like auf meiner Facebook Page wäre klasse 🙂 DANKE!