PressereisePuh bin ich erledigt. Rauf und Runter. Kniebeugen. Arme hoch. Ey hier geht ja echt die Post ab. Im Resort Cap Estérel Village Club in Südfrankreich werden über 40 Aktivitäten angeboten – ich racker mich gerade beim „Muskeltraining“ ab.

Was mich antreibt ist die fetzige Musik, der inspirierende Blick aufs Meer und die tolle Atmosphäre – bei frischer salzhaltiger Luft Sport zu machen ist eben schöner als im muffigen Fitnessstudio.

Trotzdem scheinen die anderen Gäste irgendwie besser in Form zu sein als ich. Alles Franzosen – alle durchtrainiert und schlank. An dem Buch „Warum französische Frauen nicht dick werden“ muss irgendwas dran sein.

Sie geizen nicht beim Essen – auch die schlanksten Französinnen beobachte ich hier abends beim reichhaltigen Mehrgangmenü. Na, Sport machen ist auch spaßiger als auf Leckereien zu verzichten.

fitnessdraußen

So – endlich ist das Cool Down an der Reihe. Das habe ich mir jetzt verdient. Welch gekonnte Animation. Jetzt läuft das Lied „Time to say Goodbye“ von Andrea Bocelli und wir scheinen uns alle leicht schwebend im Takt der Musik zu befinden. Die letzten abschließenden Bewegungen verlaufen harmonisch mit dem leiser werdenden Lied.

spacapesterel

Schwitzen kann ich auch im hauseigenen Spa des Resort Cap Estérel Village Club – dem schönen Feriendorf an der traumhaften Küste der Côte d’Azur.

Allerdings mit weniger Anstrengung und trotzdem effektiv. An einem stürmischen Regentag laufe ich mit schnellen Schritten hin und trete in einen kleinen Empfangsraum mit Meerblick ein. Freundliche Französinnen und ich versuchen uns mit einem Mix aus Englisch und Zeichensprache zu unterhalten.

frankreichcapesterelreiseblog

Ich erfahre wo ich meine Garderobe ablegen darf, bekomme einen flauschigen Bademantel zusammen mit einem weichen Handtuch gereicht und begebe mich erstmal in eine kleine Dampfsauna.

Herrlich – jetzt ist mir wieder wohlig warm. Wir haben Oktober – da können hier in Südfrankreich frische Regentage schon mal vorkommen.

Anschließend erhalte ich eine circa 20-minütige Rückenmassage – die tut einfach immer nur gut. Ruhe, tolle Düfte und Entspannung liegen in der Luft.

Was ist das? Ein riesiges Wasserbett. Da darf ich mich anschließend drauf legen und auf dem angeschlossenen iPhone die passende Musik aussuchen. Cooles Teil.

ausblickfenstermamablog

Ruhig und relaxt schlendere ich zurück zu unserem schönen Appartement mit traumhaften Blick auf die Küste Südfrankreichs.

Auf dem großzügigen Balkon angekommen schaue ich auf den weitläufigen 9-Loch-Golfplatz, der sich harmonisch in die hügelige Landschaft einfügt.

Yes. Hier kann Frau es aushalten.

Meinen passenden Reisefilm von der Anlage gibt es hier zu sehen:

Weiterer Artikel:

Videoreportage vom Baby- und Kinderclub – (nicht nur) für Mamis, die gern mal Zeit für sich wünschen

Auch auf meinem Reiseblog habe ich ausgiebig berichtet. Hier gibt es meine passende YouTube Playlist.

Viel Spaß beim Stöbern und bis bald wieder

Elischeba

Adresse:

Resort Cap Estérel Village Club von Pierre & Vacances

Route de Cap Estérel

83530 Agay

Frankreich

Tel. Rezeption: +33 494 82 50 00

Website

Photo Credits: Elischeba und Pierre Wilde

Disclaimer: Danke an den Cap Estérel Village Club für die Unterstützung meiner Pressereise

 

Teile diesen Beitrag