(Werbung – Zusammenarbeit mit Tchibo)

An einem herrlichen Sommertag sitze ich im Park und stöbere auf meinem Mac durch sportliche Programme.

Was passt zu mir? Schlank in sechs Wochen? Bikini Turbo? Oder lieber Rückenfit? Für Frauen, die Entspannung benötigen, gibt es Yoga.

Frau mit Laptop
Fotografin: Ewa Wrona

Ich habe bereits eine schlanke Figur, aber straffen geht immer! Kürzlich habe ich Fotos von mir in hoher Auflösung betrachtet.

Hilfe – sind das Winkearme?

Ihr wisst was ich meine. Wenn ich meinen Arm hochhebe und winke, dann ist mein Oberarm nicht mehr so straff wie mit 20.

Da habe ich kürzlich mit einer Freundin drüber gesprochen. Wir sind beide mit 42 noch super schlank. Aber „früher“ war alles straffer. Genug gemeckert. Tchibo hilft! Weg mit dem Schwabbelfleisch.

Fitness Programm by Tchibo
Fotograf: Chris Schüller

Ich schaue mir den Plan von Fitness-Expertin Stefanie Rohr an.

Sie hat ein vierwöchiges Stufenprogramm entwickelt. Mit den besten Workouts für straffe Beine, eine schlanke Mitte und einen knackigen Po.

Ich schmeiße mich in meine Sportkleidung von Tchibo und lege los.

Für Fortgeschrittene empfiehlt die Blondine das Training mit Wasserflaschen in der Hand – um den Sport intensiver zu gestalten.

Bei 30 Grad wollen wir mal nichts übertreiben. Ich finde den Spaß im Hochsommer auch ohne Extras anstrengend. 😉

Sport für den Po
Fotograf: Chris Schüller

Erst habe ich keine Lust und …psttt …wir sind unter uns: Ich mach das Programm, weil ich es für euch testen „muss“ …ähm…. möchte.

Aber nach fünf Minuten beginnt es Spaß zu machen.

Ich kann mir die Einheiten so einstellen, dass feste Turnzeiten in meinem Kalender stehen.

Allerdings ziehe ich es vor, auf einzelne Kurse zu klicken und dann sofort zu starten. Je nachdem wie das Training in meinen Tag passt. Spontan nach Lust und Laune. Struktur und ich passen nicht zusammen.

Tchibo Fitness App
Fotograf: Chris Schüller

Aufgrund des heißen Sommerwetters ziehe ich die Kurzprogramme vor. Da ich mit einer Freundin im Freibad noch 20 Minuten Bahnen ziehe reicht das.

Wichtig ist, dass meine Bauchmuskeln gestrafft werden. Das bekomme ich nur mit passenden Übungen hin – nicht mit Schwimmen.

Nach einem dynamischen Cardio- und Krafttraining folgen Übungen auf dem Boden. Die sind mir lieber. Bis ich meinen Po lange oben halten muss – Autsch. Der fühlt sich so schwer an.

Super praktisch, dass die Auswahl an Programmen groß ist. Such dir heraus was in dein Leben passt. Möchtest du 15 oder 45 Minuten trainieren? Du entscheidest. Du suchst aus.

Außerdem bleibt das Training mit Abwechslung spannend.

Fitness draussen
Fotograf: Chris Schüller

Sicher geht es dir ähnlich. Wenn du lange Bürotage hast, dann passt ein intensives Kurztraining besser. Kleine Ziele, die du erreichst, sind besser als große, die du nicht schaffst.

Bei meiner Sporteinheit trage ich ein Top aus Bio-Baumwolle von Tchibo. Ich mag die angenehme Stretch-Qualität.

Es ist weiß mit schmalen schwarzen Querstreifen. Die ökologisch angebaute Baumwolle fühlt sich angenehm weich und bequem an.

Dazu trage ich eine 3/4-Sporttight in Schwarz. Sie ist dank der DryActive plus by miDori®-Ausrüstung atmungsaktiv und transportiert Feuchtigkeit nach außen. Das tut bei der Hitze gut!

Sportmodel Elischeba Wilde 2018
Fotograf: Chris Schüller

Was morgen ansteht? Laut dem Vier-Wochen-Plan von Fitness-Expertin Stefanie Rohr darf ich mich entspannen.

Klingt gut, oder? Meine Muskeln brauchen Pause. Ich werde bald auch das Yogaprogramm testen. Wie es mir gefällt schreibe ich dir demnächst.

Du hast Lust auf Sport? Du möchtest selbst bestimmen, wann du trainierst? Nicht an feste Zeiten im Fitnessstudio gebunden sein?

Dann schau hier vorbei und check das Fitnessangebot von Tchibo.

Hier bekommst du die passenden Outfits.

Bis bald und liebe Grüße von Elischeba

Offenlegung: Zusammenarbeit mit Tchibo (Werbung)

Folge mir doch auf Instagram und Facebook, damit wir in Verbindung bleiben!
 
VG Wort Zähler